Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Städtische Homepage weiter gestört
Symbolbild: Metz
Rottenburg

Städtische Homepage weiter gestört

Die Stadtverwaltung lässt die Gemeinderats-Unterlagen ausdrucken. Die Firma Globalways sagte: „Es lag nicht an unserem Server.“

06.12.2016
  • mi

Die städtische Internetseite www.rottenburg.de funktioniert weiterhin nicht reibungslos. Nach dem eintägigen Total-Ausfall am vergangenen Dienstag (wir berichteten) sind die meisten Unter-Seiten zwar wieder erreichbar, beispielsweise Veranstaltungskalender und Formulare-Download. Aber das so genannte Rats-Informationssystem ist weiterhin abgeschaltet.

Diese Datenbank enthält die Sitzungsunterlagen für den Gemeinderat und seine Ausschüsse. Die Ratsmitglieder können sie normalerweise auf ihren Tablet-Computern abrufen. Auch Außenstehende können die öffentlichen Tagesordnungspunkte nach Stichwörtern durchsuchen.

Weil diese Funktion gestern immer noch gestört war, ließ die Stadtverwaltung die Unterlagen für die Ratssitzung am kommenden Dienstag ausdrucken und mit dem Auto ausfahren, sagte die städtische Pressesprecherin Birgit Reinke auf Nachfrage. Anderenfalls hätte man gegen die vorgeschriebene Bekanntmachungsfrist (acht Tage vorher) verstoßen.

Wie berichtet, hat die Stadt Rottenburg den Internet-Dienstleister Seitenblick GmbH (früher Ludwigsburg, jetzt Stuttgart) mit ihrem Internet-Auftritt beauftragt. Seitenblick wiederum mietet Server-Kapazitäten von dem Stuttgarter Unternehmen Globalways AG.

Vor einer Woche hatten wir geschrieben, Globalways habe einen defekten Server austauschen müssen – dies sei der Grund für den Ausfall der Rottenburger Seite gewesen. Diese Darstellung hat Globalways mittlerweile schriftlich als „unwahr“ zurück gewiesen: „Weder hat einer unserer Server einen Defekt gehabt, noch waren Homepages vieler anderer Kunden den ganzen Tag nicht erreichbar. Wir mussten auch keinen kaputten Server austauschen.“

Seitenblick-Geschäftsführer Jörg Rühl sagte gestern am Telefon, die Rottenburger Homepage sei bisher auf einer „veralteten Hardware“ gelaufen. Die Homepage hätte sowieso bis Ende Januar auf einen anderen Server umziehen sollen. Dass der Umzug nun Hals über Kopf geschehen musste, sei die „Schuld von Seitenblick“ gewesen, sagte Rühl. „Juristisch ist es unser Server. Er steht halt bei Globalways.“

Bei dem 27-stündigen Ausfall bis Mittwochmittag seien keinerlei Daten verloren gegangen, betont Rühl: „Alles ist harmlos verlaufen.“

Und warum läuft das Rats-Informationssystem immer noch nicht? „Das sind interne Daten, die sind teilweise extrem geschützt“, sagte Rühl. Um die wieder freizuschalten, wolle er „keinen Schnellschuss“ riskieren.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball