Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Volleyball

TVR verliert erst im Finale

Rottenburger U20 qualifiziert sich für die Süddeutsche Meisterschaft.

21.03.2018

Von ST

Den zweiten Platz haben die U20-Volleyballer des TV Rottenburg bei den Württembergischen Meisterschaften erreicht und sich damit für die Süddentschen Meisterschaften am 15. April qualifiziert. In der Vorrunde hat das Team der Trainer Uwe Schröder und Oliver Dostal den MTV Ludwigsburg (25:20, 25:19) und Gastgeber TSV Mutlangen (25:20, 25:17) jeweils mit 2:0 besiegt.

Im Finale gegen den VfB Friedrichshafen „merkte den Spielern die geringe gemeinsame Trainingszeit an“, berichtete Trainer Uwe Schröder, „man kämpfte mehr mit der Abstimmung untereinander als mit dem Gegner“. Beide Sätze waren deshalb schnell und für Friedrichshafen entschieden (16:25, 15:25). Schröder und Dostal zeigten sich dennoch zufrieden: „Mehr war aufgrund widriger Umstände einfach nicht drin“, sagte Schröder. Und nannte dabei die Verletzungen von Johann Reusch und Boris Deininger, nur zwei gemeinsame Trainingseinheiten, tags zuvor spielten einige noch im Regionalliga-Team mit, das anschließend seinen Saisonabschluss feierte.

TV Rottenburg: Niklas Lichtenauer, Dominik Hones, Markus Hieber, Marvin Kunze, Onno Möller, Yannick Menke, Patrick Löffler, Jonathan Fuchs, Finn Dostal

Zum Artikel

Erstellt:
21. März 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
21. März 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. März 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen