Schwalldorf · Naturschutz

„Ungepflegte“ Gärten: eine Oase für Insekten und Igel

Ein augenscheinlich ungepflegter Garten hilft Kleinlebewesen und nützt dem ökologischen Gleichgewicht, weiß Kordula Meyding aus Schwalldorf.

26.11.2021

Von Jana Breuling

Was für ein ungepflegter, verwilderter Garten! Da ist wohl jemand zu faul zur Gartenarbeit? Diesen Vorwurf musste sich Kordula Meyding schon öfters anhören, wenn Fremde ihren Garten beäugten, verrät sie dem TAGBLATT. Dabei lässt die 40-Jährige ihren Garten in guter Absicht verwildern. Seit fünf Jahren lebt die studierte Musikwissenschaftlerin in dem Dreifamilienhaus mit Gemeinschaftsgarten. Sie e...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
26. November 2021, 20:53 Uhr
Aktualisiert:
26. November 2021, 20:53 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. November 2021, 20:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen