Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Krebsforschung

Verbindet Krebs- mit Abwehrzelle

Der Helmholtz-Fonds fördert die Tübinger Immuntherapie mit bispezifischem Antikörper mit 2,5 Millionen Euro.

02.12.2016
  • uja

Die Idee ist bestechend: Wenn Antikörper mit einem Arm an einer Krebszelle andocken und gleichzeitig mit einem anderen an ein Protein, das Abwehrzellen aktivieren kann, könnte man auf diese Weise die Krebszelle direkt mit der Abwehrzelle in Kontakt bringen. Dadurch könnte man erreichen, dass das Immunsystem den Tumor wirkungsvoll angreifen kann.Zwei Tübinger Forscher, Helmut Salih und Gundram Ju...

74% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball