Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Brauchtum

Verschwundene Ostertraditionen

In Eutingen hatten die Buben Spaß mit befüllten Konservendosen, in Göttelfingen gab es eine Osterwiese.

15.04.2017
  • Alexandra Feinler

Während die Eutinger Buben früher Spaß an ihren befüllten Konservendosen hatten, warfen die Göttelfinger Eier auf der so genannten „Osterwiese“. Beide Osterbräuche sind verschwunden, doch die älteren Bürger denken heute noch gerne zurück.„Des war schee“, lacht der 84-jährige Eutinger Bernhard Scherer. Die Asche des Osterfeuers wurde früher in Konservendosen gefüllt, vermischt mit Tannenzapfen od...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball