Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Von Liebes-Dingen wie Lakritzbärchen
Volles Haus: Der Erste Vorsitzende des Tübinger Künstlerbundes, Ralf Ehmann, begrüßt neben vielen alten und jungen Bekannten zur Eröffnung der Jahresausstellung auch die Kulturamtsleiterin Dagmar Waizenegger (ganz links). Ganz rechts steht der künstlerische Vorstand der Kunsthalle, Holger Kube Ventura. Vorn im Bild: Ursula Huths Glasobjekt „Siebensachen“. Bild: Sommer
Künstlerbund-Jahresausstellung

Von Liebes-Dingen wie Lakritzbärchen

Parade-Beispiele für die Vielfalt der regionalen Kunstszene: Eine Art Themenschau in der Kulturhalle und in der Schlachthausgalerie des Künstlerbunds.

10.12.2016
  • Wilhelm Triebold

Ein schönes Thema, das sich der Künstlerbund für seine diesjährige Jahresausstellung ausgesucht hat. „Die Dinge, die ich liebe“: Da ist alles drin. Das Objekt (oder, etwas philosophischer mit Kant: das Ding an sich), das unabhängig von persönlicher Wahrnehmung existiert. Das Subjekt, das Ich, betrachtend, einordnend, gestaltend. Und nicht zuletzt die Liebe. Zu so manchen Dingen. Aber nicht nur, u...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball