Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wenn Gewalt Spaß macht
Christoph BareitherBild: Körber-Stiftung
Forschung

Wenn Gewalt Spaß macht

Für seine Doktorarbeit an der Uni Tübingen spielte der Kulturwissenschaftler Christoph Bareither viele Stunden Computerspiele. Und ging dabei der Frage nach, was am Ausüben von virtueller Gewalt Spaß macht.

21.04.2017
  • Lorenzo Zimmer

Seine Dissertation fand bundesweit Beachtung und wurde von der Körber-Stiftung mit einem Preis ausgezeichnet: Christoph Bareither forschte an der Uni Tübingen über Gewalt in Computerspielen. Doch sein Ansatz war ein anderer als der übliche. Bareither fragte nicht „Was machen Spiele mit uns Menschen?“, sondern: „Was machen wir Menschen mit diesen Spielen und warum?“. Jetzt hat der Kulturwissenscha...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball