Reutlingen

Wenn Stämme schweben – wie geht schonende Waldwirtschaft ohne Dauerfrost?

Das Reutlinger Kreisforstamt testet die Holzernte mit Seilkrantechnik, um den Boden zu schonen. Denn der Dauerfrost bleibt mittlerweile aus.

29.02.2024

Von Thomas de Marco

Im Reutlinger Stadtwald bei Ohmenhausen sind derzeit ganz besondere Katzen unterwegs: Dröhnend fährt ein dieselbetriebener Laufwagen hoch oben an einem gespannten Stahlseil zwischen den Wipfeln entlang und zieht einen Baumstamm zum Gebirgsharvester. Dieser Kran steht auf festem Waldboden, nimmt den abgelegten Stamm mit seinem Prozessor auf, entastet den Baum und sägt ihn in gleich lange Teile. „D...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
29.02.2024, 17:18 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 33sec
zuletzt aktualisiert: 29.02.2024, 17:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!