Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Justiz-Alltag

Wenn eine Lüge teuer wird

Wer hat noch nie für einen Freund geschwindelt, um ihm Ärger zu ersparen? Vor Gericht aber ist es keine gute Idee.

19.12.2016
  • Jonas Bleeser

Ein Dezembernachmittag im Tübinger Amtsgericht, Saal 13. Der Vorwurf: Falsche uneidliche Aussage. Angeklagt ist ein 33-jähriger Mechaniker aus dem Steinlachtal. Als im April gegen einen Freund von ihm verhandelt wurde, der Marihuana verkaufte, soll er vor Gericht gelogen haben. Für den Prozess war seine Aussage nicht entscheidend, der Kumpel wurde verurteilt – aber weil die Schwindelei aufflog, s...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball