Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Werkstatt-Beschäftigte der Bruderhaus-Diakonie sind unter die Autoren gegangen
Drei der Krimiautoren: Brigitte Edelmann, Michael Kibler und Christian Rodemeister (von rechts). Bild: Haas
Ein Buch mit Krimi-Michael

Werkstatt-Beschäftigte der Bruderhaus-Diakonie sind unter die Autoren gegangen

Sechs Werkstatt-Beschäftigte der Bruderhaus-Diakonie haben gemeinsam mit einem Darmstädter Profi-Autor einen Krimi in einfacher Sprache geschrieben. Der gibt nun eine Antwort auf „Die Schlüssel-Frage“, so der Titel.

11.04.2016
  • Matthias Reichert

Reutlingen.„Für uns heißt er Krimi-Michael“, sagen die sechs Co-Autorinnen und -Autoren über Michael Kibler. Der 53-jährige Darmstädter ist in seiner Heimat bekannt für seine Regionalkrimis, mit „Sterbezeit“ stand er auf der „Spiegel“-Bestsellerliste. Als die Bruderhaus-Diakonie ihn für ihr Projekt gewinnen wollte, hat der gebürtige Heidelberger und promovierte Germanist erst eine Weile überlegt....

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball