Optocycle

Tübinger Start-Up trainiert KI zur Erkennung wertvollen Bauschutts

Ein Start-Up aus Tübingen hilft mit Künstlicher Intelligenz bei der Aufbereitung von Abfällen. Das spart Geld und Ressourcen.

05.12.2023

Von Thomas Veitinger

Tübingen. Bauschutt – sexy klingt anders. Dabei ist Bau- und Abbruchabfall ein großes Thema. In Deutschland machten die 222 Millionen Tonnen dieser Abfälle im Jahr 2021 mehr als die Hälfte des jährlichen Abfallaufkommens aus – das Gewicht von 50 Millionen Elefanten. Der Bausektor trägt 8 Prozent zur deutschen Treibhausgasemission bei. Gleichzeitig wird Kies und Sand weltweit knapp. Gründe genug, ...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
05.12.2023, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 56sec
zuletzt aktualisiert: 05.12.2023, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter Recht und Unrecht
Sie interessieren sich für Berichte aus den Gerichten, für die Arbeit der Ermittler und dafür, was erlaubt und was verboten ist? Dann abonnieren Sie gratis unseren Newsletter Recht und Unrecht!