Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wohnqualität des Umfelds steigt
Während Bürgermeister Gerd Hieber sich als „Stammhalter“ betätigte, schaufelten die Sigmarswanger Kindergartenkinder, Planer Jens Faras von „Pure Planning“ und Ortsvorsteherin Sabine Breil (von links) Erde auf die Wurzeln des Feldahorns in der sanierten Aistaiger Straße. Bild: cap
Straßenbau

Wohnqualität des Umfelds steigt

Zum Abschluss der Sanierung der Aistaiger Straße in Sigmarswangen wurde ein Baum gepflanzt. Das Rathaus ist im Erdgeschoss barrierefrei zugänglich.

07.10.2016
  • Cristina Priotto

Auf große Baggerschaufeln folgten am Donnerstag kleine Plastikschaufeln: Nachdem die Sanierung der Aistaiger Straße in Sigmarswangen nahezu abgeschlossen ist, durften die Kindergartenkinder einen Feldahorn pflanzen.Diesen symbolischen Akt hatten sich Stadtverwaltung, Planer und die Baufirmen ausgedacht, um diejenigen an der Einweihung zu beteiligen, die die Straße wohl am längsten nutzen werden –...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball