Schulen

Ziel: Steigern der Eigenverantwortung

Am Horber Martin-Gerbert- Gymnasium wurden 38 neue Mentorinnen und Mentoren ausgebildet.

11.02.2024

Von NC

Mentorenausbildung am Martin-Gerbert-Gymnasium Bild: MGG

Mentorenausbildung am Martin-Gerbert-Gymnasium Bild: MGG

Bei der diesjährigen Mentorenausbildung am Horber Martin-Gerbert-Gymnasium war das Interesse ungewöhnlich groß: Gleich 38 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 wurden am Dienstag, 23. Januar, von ihren Lehrerinnen und Lehrern (Christiane Dette, André Deuschle und Aenne Oechsle) zu Mentorinnen und Mentoren ausgebildet.

Die Ausbildung erfolgte laut Bericht des Gymnasiums „in einem steten Wechsel aus Theorie- und Praxiseinheiten, in denen das zuvor Gelernte eingeübt und ausprobiert werden konnte“. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren so unter anderem bei einem Experiment mit Meterstab und einer Seilwanderung durch das Gebäude, wie wichtig Kommunikation und Vertrauen in einer Gruppe sind.

Nach dem Kennenlernen von Rollen und Verhaltensweisen von Menschen in Gruppen vermittelten die Lehrerinnen und Lehrer das Rüstzeug, mit unterschiedlichen Situationen umzugehen.

Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler dann in einer freien Arbeitsphase selbst ausprobieren, wie es ist eine Gruppe zu leiten: In kleinen Teams bereiteten sie eine kurze Sequenz einer AG-Stunde vor und führten diese dann mit den übrigen Teilnehmenden durch und bekamen anschließend Rückmeldung. So probierten sie sich als Leiter einer Sport-Spiele-Spaß-, Flagfootball-, Tischtennis-, Volleyball- und Fußball-AG aus und leiteten in einer Selbstverteidigungs-AG, einer Video-AG und in gleich zwei Back-AGs an – der Duft nach leckeren 5-Minuten-Brownies im Schulhaus beschloss den abwechslungsreichen Ausbildungstag.

Ziel der praxisbezogenen Ausbildung sei es, die Eigenverantwortung der Schülerinnen und Schüler zu stärken und sie dann zu unterstützen, wenn sie sich mit ihren Interessen im Schulleben einbringen wollen. Die neuen Mentorinnen und Mentoren erhalten für die Teilnahme an der Ausbildung ein Zertifikat, den sogenannten „Quali-Pass“ und können nun gut gerüstet ihre eigenen Projekte angehen und so das breite Spektrum an Projekten und Arbeitsgemeinschaften am MGG erweitern.

Zum Artikel

Erstellt:
11.02.2024, 18:36 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 53sec
zuletzt aktualisiert: 11.02.2024, 18:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!