Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Auf schmalen Wegen durch den Wald

Zur zweiten Schönbuch-Trophy in Herrenberg haben sich rund 1450 Sportler/innen angemeldet

Rund 1450 Mountainbiker und Läufer sind für die zweite Schönbuch-Trophy am kommenden Wochenende in Herrenberg gemeldet. Die Mountainbiker starten am Samstag, die Läufer am Sonntag. Kooperations- und Sozialpartner ist dieses Jahr auch der Freundeskreis Asyl Ammerbuch (FAA).

13.04.2016
  • Manfred Hantke

Herrenberg/Entringen.Die erste Schönbuch-Trophy im vergangenen Jahr verbuchten die Veranstalter als Erfolg. Tolle Stimmung in der Stadt, starke sportliche Leistungen auf den Strecken und eine ansprechende Route über Asphalt, Schotterpisten und auf schmalen Waldwegen.

Kein Wunder also, dass die Anmeldezahlen nach oben gegangen sind. Für den Samstag, 16. April, und Sonntag, 17. April, haben die Veranstalter, die Event Service Stahl aus Sindelfingen, die Stadt Herrenberg und das Landratsamt Böblingen, 200 Mountainbiker und 50 Läufer/innen mehr auf der Liste als im letzten Jahr.

Die meisten Sportler kommen aus dem 50-Kilometer-Umkreis von Herrenberg. Aber auch Meldungen aus Saarbrücken, Bremen, Dresden und sogar vom FC Barcelona sind darunter. Für die Zuschauer ist in der Herrenberger Altstadt und rund um das Naturfreundehaus am Waldfriedhof Herrenberg sowie an den Strecken im Schönbuch genügend Platz, um die Sportler/innen anzufeuern und zu motivieren.

Wer seine Wanderung oder seinen Spaziergang für das Wochenende geplant hat, kann seine Freizeit nahezu ohne Einschränkung im Schönbuch verbringen. Er ist größtenteils nicht beeinträchtigt und steht für alle offen, die auf ihren eigenen Wegen unterwegs sein möchten, lässt das Böblinger Landratsamt wissen. Lediglich einzelne Waldwege und teilweise angrenzende Feldwege am Südrand des Naturparks sind gesperrt. Sie sind ausgeschildert. Wo für kurze Zeit abgesperrt werden muss, sind Streckenposten vor Ort, die bei Bedarf weiterhelfen.

Los geht’s am Samstag mit den Mountainbike-Wettbewerben. Da gehen rund 900 Mountainbiker an den Start, ein Teil für eine Runde mit 23, der andere Teil für zwei Runden mit 46 Kilometer Streckenlänge. Start ist um 12 (23 Kilometer) und um 14 Uhr auf der Benzstraße – vor der Stadthalle/Nufringer Tor. Über die Stuttgarter Straße geht es Am Joachimsberg vorbei, weiter über Waldwege durch den Schönbuch. Die Landesstraße 1184 zwischen Herrenberg und Hildrizhausen muss dabei zweimal gequert werden. Dann geht’s zurück über die Kirchgasse in die Herrenberger Altstadt zum Marktplatz.

Der Trail-Lauf am Sonntag bietet drei Streckenlängen (12, 25 und 42 Kilometer). Dazu haben sich rund 550 Läuferinnen und Läufer angemeldet. Der 42 Kilometer-Lauf startet um 10 Uhr, der 12 km-Lauf um 11 Uhr (jeweils am Herrenberger Marktplatz). Um 11.30 Uhr beginnt dann der 25 Kilometer-Lauf am Wanderparkplatz oberhalb von Entringen. Das Ziel ist für alle Läufe der Herrenberger Marktplatz. Nach dem Start durch die Altstadt geht es über Waldwege durch den Schönbuch und auf Teilstrecken oberhalb von Kayh, durch Obermönchberg und den Randbereich von Entringen.

Straßensperrungen und Umleitungen gibt es im Herrenberger Stadtgebiet und an der Landesstraße 1184 zwischen Herrenberg und Hildrizhausen. Ordner sowie rot-weiß gestreifte Absperrschranken riegeln die wichtigen Einmündungen und Kreuzungen ab. Der Marktplatz ist für die gesamte Dauer der Veranstaltung für den Verkehr gesperrt.

Beteiligt bei der zweiten Schönbuch-Trophy ist auch der Lauftreff Entringen. Er baut einen Verpflegungsstand für die Läuferinnen und Läufer des Trail-Marathons, der Teamwertung und für den Start der 25-Kilometer-Strecke auf – und zwar am Parkplatz Saurucken, Sportplatz Entringen.

Startschuss von Andreas Steinacker

Klar, dass auch Mitglieder vom Lauftreff auf die 25er-Strecke gehen. Die Entringer gehen diesmal eine Kooperation mit dem Freundeskreis Asyl in Ammerbuch ein. Flüchtlinge unterstützen sie am Verpflegungsstand, haben aber auch einen eigenen Stand mit Getränken und arabischem Fingerfood. Der Entringer Lauftreff spendet seine Entschädigung vom Veranstalter an den FAA. Andreas Steinacker von der GAL gibt für den 25-Kilometer-Lauf um 11.30 Uhr den Startschuss.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.04.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball