Tübingen · Landwirtschaft

Protestaktion: Traktoren rollen durch Tübingen

Zehn Landwirte machten am Mittwochabend in Tübingen auf Missstände aufmerksam.

18.12.2019

Von uha

Bild: Ulrich Metz

Bild: Ulrich Metz

Ein Traktoren-Flashmob legte am frühen Mittwochabend den Verkehr in der Tübinger Mühlstraße lahm. Zehn Bauern aus der Region hatten sich spontan zu dieser Protestaktion verabredet. Ihr Sprecher, der Dußlinger Landwirt Raphael Schneider, betonte dem TAGBLATT gegenüber, dass es sich nicht um eine Demo handele. „Das ist nur eine Rundfahrt.“ Mit ihren schweren Landmaschinen wollten sie „die Verbraucher wachrütteln“ und gegen das „Bauern-Bashing“ mobil machen, so Schneider. Die Landwirte gehören zu der noch jungen Bewegung „Land schafft Verbindung“, die Ende November eine bundesweite Traktorensternfahrt nach Berlin organisiert hatte. Zeitgleich gab es gestern auch in anderen Städten Schlepperrundfahrten.

Zum Artikel

Erstellt:
18.12.2019, 17:57 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 19sec
zuletzt aktualisiert: 18.12.2019, 17:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen