Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
USA

Regie: Edward Zwick
Mit: Daniel Craig, Liev Schreiber, Jamie Bell, George MacKay

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten
rating rating rating rating rating
23.11.2015

Von Dorothee Hermann

Sie waren kleine Leute, Bauernsöhne und Wilderer, die unter den Bedingungen der tödlichen Verfolgung über sich hinauswuchsen. 1200 Menschen haben die Bielski-Brüder in den Wäldern Weißrusslands über die Kriegsjahre gerettet. Es ist das Verdienst des Films, dass er ihren Mut international herausstellt.

Bond-Darsteller Daniel Craig spielt Tuvia, den ältesten, der nicht zum bloßen Rächer verkommen will, auch nicht, nachdem einheimische Gehilfen der SS seine Eltern umgebracht haben. „Wir wollen nicht wie die Deutschen werden.? Die zusammengewürfelte Partisanengruppe, zunächst waffenlos, mit halben Kindern, Kranken und Alten, wirkt denkbar ungeeignet für den Widerstand auf Leben und Tod. Aber sie geben niemals auf ? obwohl die Gruppe von inneren Konflikten zerrissen ist und beinahe an Hunger und Kälte zugrundegeht.

Anders als Polen und das Baltikum wurde Weißrussland bisher kaum als Ort massenhafter Mordaktionen von SS, Wehrmacht und einheimischen Helfern wahrgenommen. Nach dem Buch der Soziologin Nechama Tec über die Bielskis, das den Anstoß für den Film gab, könnte sich das nun ändern. Leider ist nur ein schablonierter Bilderbogen herausgekommen, der aber ostentativ mit dem Stereotyp aufräumt, Juden hätten sich wehrlos zur Schlachtbank führen lassen. Vielleicht hat genau das eine frühere Würdigung der Bielskis verhindert.

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
21. Juli 2009, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Juli 2009, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
druese 08.05.200912:00 Uhr

eine verdammte soap-opera, zumindest von den platten dialogen her.

askger 05.05.200912:00 Uhr

Die perfekte Mischung aus Aktion und Tragik!

buenaventura durrutti 29.04.200912:00 Uhr

Ich gebe dem Film zwölf von zehn möglichen Punkten:
Tolle Bilder, gute Story, gute Schauspieler.
Nicht zu Platt, nicht zu idealisierend, nicht zu langweilig --> Perfekt!

fabs 25.04.200912:00 Uhr

ist super!
spannend un auch sehr witzig und erotisch!---

max 19.04.200912:00 Uhr

Nicht überzeugend - nicht schlecht