Spende

1000 Euro und Werkstattrabatt

Der Horber Tierschutzverein erhält Unterstützung vom Autohaus Daub auf dem Horber Hohenberg. Aktuell bereiten den Ehrenamtlichen vor allem die Kaninchen Sorgen.

01.10.2021

Von Manuel Fuchs

Von links: Ronny, Beatrice Buchmann, Andreas und Laurel Daub, Uschi Ungemach, Balu und Siegfried Franz. Bild: Karl-Heinz Kuball

Von links: Ronny, Beatrice Buchmann, Andreas und Laurel Daub, Uschi Ungemach, Balu und Siegfried Franz. Bild: Karl-Heinz Kuball

Das Horber Autohaus Daub nahm den am Montag, 4. Oktober, bevorstehenden Welttierschutztag zum Anlass für eine Spende an den Horber Tierschutzverein. Geschäftsführer Andreas Daub bezeichnet sich als großen Tierfreund – „Ich bin mit Tieren groß geworden; viele Katzen hatten wir früher“ –, was sich aktuell darin äußert, dass er selbst kein Haustier hält: Mit seiner 75-Stunden-Arbeitswoche sei das nicht zu vereinbaren und zu verantworten.

Uschi Ungemach und Beatrice Buchmann, begleitet von Balu und Ronny, nahmen den symbolischen Scheck über 1000 Euro von Nachwuchs-Chef Laurel Daub sowie fünf Werkstattgutscheine aus den Händen des Werkstattmeisters Siegfried („wie der Drachentöter“) Franz entgegen. „Wenn wir jetzt noch alle Hunde mitgebracht hätten, die wir schon aus dem Talheimer Tierheim geholt haben, dann wär hier richtig was los“, sagte Franz beim Übergabetermin auf dem Hohenberg.

Und was passiert nun mit der Spende? „Wir haben aktuell sehr viele Kaninchen, darunter drei Schnupfenkaninchen“, erklärt Buchmann. Letztere seien schwer weiterzuvermitteln und verursachten regelmäßig Tierarztkosten. Zudem bestehe der Anspruch, alle Kaninchen möglichst mit frischen Kräutern zu füttern, was im bevorstehenden Herbst und im Winter schwierig werde. „Das lässt sich auch nicht über Futterspenden lösen“, sagt Buchmann: Selbst wenn jemand frische Kräuter in die Spendenbox eines Supermarkts stelle, seien die unbrauchbar, bis der Verein sie abhole. Für diese Aufgaben möchte sie den Betrag einsetzen.

Die Mitglieder des Tierschutzvereins nutzen im Rahmen ihres Ehrenamts häufig ihre Privatfahrzeuge; daher spendierte das Autohaus Daub zusätzlich fünf Gutscheine, die jede Werkstattrechnung um 20 Prozent reduzieren. „Ausgenommen davon sind Reifen und Fremdleistungen“, erklärt Werkstattmeister Franz. Aber für Verschleiß- und Ersatzteile gelte der Rabatt, für Arbeitsleistungen ohnehin.

Zum Artikel

Erstellt:
01.10.2021, 17:52 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 51sec
zuletzt aktualisiert: 01.10.2021, 17:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen