Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schopfloch · Feuerwehr

28-Jähriger verletzt bei Küchenbrand

Vergessenes Essen auf einem Herd in Schopfloch entzündete sich. Die Feuerwehr löschte das Mehrfamilienhaus.

22.09.2019

Von nc

Auf dem Herd vergessenes Essen führte am Samstag in den frühen Morgenstunden zu einem Feuerwehreinsatz an einem Mehrfamilienhaus in der Glattener Straße in Schopfloch. Dabei wurde ein 28-jähriger Bewohner leicht verletzt.

Der Bewohner einer Dachgeschosswohnung des Hauses hatte sich nach derzeitigem Ermittlungsstand Essen zubereitet und dieses vermutlich auf dem eingeschalteten Herd vergessen.

Aufmerksamer Nachbar

Ein Nachbar bemerkte gegen 4.30 Uhr Rauch sowie einen ausgelösten Brandmelder und verständigte die Feuerwehr. Noch vor dem Eintreffen der unter der Leitung von Uwe Finkbeiner mit mehreren Fahrzeugen und über 50 Mann zusammen mit drei Rettungsfahrzeugen und einem Notarzt ausrückenden Feuerwehr der Abteilungen Schopfloch und Waldachtal hatte der 28-Jährige Bewohner den entstandenen Küchenbrand selbst soweit gelöscht.

Die Feuerwehr übernahm noch Nachlöscharbeiten an der durch den Brand mit rund 25000 Euro beschädigten Wohnungsküche und lüftete das Gebäude. Nach rund eineinhalb Stunden konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

Die Feuerwehr Schopfloch war mit allen Abteilungen, die Feuerwehr Waldachtal mit dem Löschzug an der Einsatzstelle. Das DRK war ebenfalls mit mehreren Fahrzeugen vor Ort, die Polizei hatte einen Streifenwagen geschickt. Insgesamt waren etwa 70 Einsatzkräfte beteiligt.

Aufgrund der eingeatmeten Rauchgase musste der 28-Jährige zur weiteren Behandlung in die Klinik nach Freudenstadt.

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2019, 14:13 Uhr
Aktualisiert:
22. September 2019, 14:13 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. September 2019, 14:13 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen