Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Basketball-Regionalliga

Arbeitssieg für den SV 03

Beim 74:64 gegen Heidelberg II verletzt sich Rouven Hänig.

08.11.2016

Von ST

Acht Freiwürfe von Felix Sieghörtner machten den Deckel drauf: Basketball-Regionalligist SV 03 Tübingen feierte einen 74:64 (33:29-Arbeitssieg gegen den USC Heidelberg II. Allerdings schied Rouven Hänig kurz vor Schluss mit einer Adduktoren-Verletzung aus – Spielmacher Pirmin Unger fehlte ohnehin mit einem gebrochenen Finger. „Diese beiden Personalien werden entscheidend für den weiteren Saisonverlauf sein“, sagte Trainer Claus Sieghörtner. Tim Deschner, der die gesamte Woche wie Jef Hiller nur bei der Bundesliga im Training war, musste 40 Minuten als Pointguard durchspielen – bis auf die Trefferquote löste er diese Aufgabe vorzüglich. Bis zum 49:38 belohnte sich Tübingen für konzentrierte Arbeit, dann folgte die beste Heidelberger Phase. Der SV 03 lag 51:54 hinten, stemmte sich aber mit allen Mitteln gegen die Niederlage, Hänig holte nach dem 62:64 mit sechs Punkten in Serie die Führung zurück.

SV 03: Deschner 10, Skaistlauks 3, Tecklenborg, Durant 3, Kochendörfer 20, Georg 4, Sieghörtner 8, Saddedine, Mitku 14, Hänig 12.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
8. November 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. November 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen