Talheim · Brand

Bauwagen komplett zerstört

In Talheim brannte am Donnerstagmorgen ein Bauwagen komplett aus. Die Jugendlichen sind sprachlos und gehen von Brandstiftung aus.

19.12.2019

Von Dagmar Stepper

Vom Bauwagen ist nicht viel übriggeblieben. Privatbild

Vom Bauwagen ist nicht viel übriggeblieben. Privatbild

Für die Jungs war es ein Schock: Am gestrigen Morgen standen sie vor dem wenigen, was von ihrem heißgeliebten Bauwagen Steinachtal noch übrig geblieben ist. Nur das Fundament und die Bodenplatte hatte der Brand übriggelassen, der in der Nacht von der Feuerwehr gelöscht worden war. „Wir sind echt geschockt“, sagt Rico Hennel, einer der 18 Jugendlichen, die zum Bauwagen hoch oben bei der „Grünen Villa“ gehören. Von dem Brand haben sie durch einen ihrer Bauwagen-Jungs erfahren, der bei der Feuerwehr ist. Vor Ort sagte die Polizei zu ihnen, dass es wohl Brandstiftung gewesen sei.

Zwei Jahre lang haben die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren ihren Bauwagen aufgebaut und gepflegt. Heute wollte sie eigentlich ein großes Fest zum Zweijährigen feiern. Das ist jetzt natürlich abgesagt. „Dieser Bauwagen war nicht ein gewöhnlicher Bauwagen“, sagt Rice Hennel, „In diesem Bauwagen haben wir sehr, sehr viel Zeit unseres Lebens verbracht. In diesem Bauwagen haben wir gefeiert als gäbe es kein Morgen.“ Ihr Bauwagen war der Gegend für die Feste bekannt. Zu ihrem Sommerfest kamen 250 Leute.

Bei der integrierten Leitstelle in Freudenstadt ging der Alarm um 3.27 Uhr ein, sofort wurden die Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und DRK alarmiert, anfangs gingen die Einsatzkräfte von einem Scheunenbrand aus. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge a im Waldgebiet zwischen Talheim und Haiterbach stellte sich heraus, dass ein Lastwagen-Anhänger, der als Bauwagen genutzt wurde, im Vollbrand stand. Dieser wurde von der Feuerwehrkameraden aus Talheim und Horb abgelöscht. Da sich der Bauwagen außerhalb des Orts befindet, wurde zu Sicherung der Löschwasserversorgung der Abrollbehälter eingesetzt. Eine Gasflasche, die sich im feuerbeaufschlagten Bereich befand, musste gekühlt werden. Glücklichweise wurde niemand verletzt.

Beim Polizeipräsidium in Tuttlingen kann man den Verdacht auf Brandstiftung nicht bestätigen. Allerdings waren gestern durch die Verabschiedung des Polizeipräsidenten Gerhard Regele schwierig, an Informationen zu kommen. „Ich kann es weder bestätigen noch verneinen, ob es Brandstiftung war“, sagt ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen der Polizei laufen noch.

Ob Brandstiftung oder nicht, eins ist für das Bauwagen-Team klar: Aufgeben tun sie nicht. Hennel hat einen Spendenaufruf unter https://www.betterplace.me/bauwagenbrand-in-talheim gestartet. Das Ziel ist es, 7000 Euro zu sammeln. Damit sie auch im nächsten Jahr ihre rauschenden Feste feiern können.

Um 3.27 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungskräfte zu einem Brand nach Talheim gerufen. Bilder: Feuerwehr Horb

Um 3.27 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungskräfte zu einem Brand nach Talheim gerufen. Bilder: Feuerwehr Horb

Bauwagen komplett zerstört
Bauwagen komplett zerstört

Zum Artikel

Erstellt:
19.12.2019, 16:30 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 11sec
zuletzt aktualisiert: 19.12.2019, 16:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort