Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Sahnetag und ein Geburtstagskind

Die Schwitzkasten-Elf der Woche

Der Rottenburger Keeper hat einen Sahnetag erwischt, ein A-Liga-Fußballer schenkte sich selbst vier Tore zum Geburtstag: Das und mehr in unserer Schwitzkasten-Auswahl vom Wochenende.

21.11.2016
  • Hansjörg Lösel

Nummer 1: Tobias Wagner (FC Rottenburg) Nach dem 0:0 gegen Holzhausen auch in Gechingen ohne Gegentor. „Er hatte einen Sahnetag“, sagte FCR-Trainer Florian Parker über seinen Keeper.

Nummer 2: Oliver Dillschneider (VfL Dettenhausen) Kaum eingewechselt, schon per Kopf erfolgreich zum 2:2-Endstand in der Kreisliga A gegen den FC Rottenburg II.

Nummer 3: Marco Calderaro (TSV Hirschau): Zuletzt Torhüter, am Samstag wieder Torjäger: Sein 4:3 gegen die TSG Tübingen II war vorentscheidend im A-Liga-Duell.

Nummer 4: Besnik Blakqori (SV Seebronn) In Gomaringen feierte das A-Liga-Schlusslicht den ersten Saisonsieg - Blakqori erzielte kurz vor Schluss das 2:1-Siegtor.

Nummer 5: Marian Ade (TuS Ergenzingen): Sorgte mit seinem Freistoß für das wichtige 1:0 in der A-Junioren-Verbandsstaffel gegen Albstadt.

Nummer 6: Raphael Hopf (SGM Talheim): An seinem 25. Geburtstag beschenkte er sich selbst mit vier Treffern beim 9:0 gegen A-Liga-Konkurrent Wachendorf II.

Nummer 7: Benjamin Schäfer (TSV Altingen): Gegen sein Ex-Team SGM Poltringen/Pfäffingen traf Schäfer zum 2:0 beim Altinger Derby-Sieg.

Nummer 8: Marvin Rommel (TSV Lustnau): Sorgte beim furiosen 7:0 gegen Belsen für die Lustnauer Führung.

Nummer 9: Dimitrios Katsaras (SSC Tübingen): Ständig unterwegs beim 3:0 gegen Sickenhausen und mit zwei Vorlagen für den Bezirksligisten.

Nummer 10: Nadeem Ahmed (SV 03 Tübingen) Nach langer Verletzungspause auf dem Weg zurück zu alter Form: Rettete dem Landesligisten mit dem 1:1-Ausgleich gegen Bösingen einen Punkt.

Nummer 11: Tobias Dierberger (TSG Tübingen) Bei Schlusslicht Schwenningen legte Dierberger das 1:0 vor, Grundstein zum 3:1-Erfolg und der Rückkehr an die Tabellenspitze.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.11.2016, 12:35 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball