Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Einer Handvoll Leben eine gute Chance geben
Sabine Dörr mit einem Frühchen im Inkubator in der Kinderklinik. Die Pinguine kann man übrigens zugunsten des Vereins kaufen. Bild: Haas
Frühchenverein

Einer Handvoll Leben eine gute Chance geben

Seit über 20 Jahren hilft die Reutlinger Organisation zu früh geborenen Babys und ihren Eltern beim schwierigen Start ins Leben.

31.12.2016
  • Michael Frammelsberger

Zerbrechlich wie eine Porzellanpuppe liegt das kleine Lebewesen da. Die Fingerchen sind nur wenige Millimeter groß, ein Schlauch ragt aus dem Ärmchen. Ab und zu bewegt sich das Baby in der Plastikkiste, in der es die ideale Temperatur und Luftfeuchtigkeit zum wachsen gibt. Bedeckt wird der Inkubator im Normalfall von einer flauschigen Decke. Die ist eine von vielen Spenden des Frühchenvereins Reu...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball