Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Falsche Spendensammlerin gefasst
Betrug

Falsche Spendensammlerin gefasst

Die Polizei Horb hat eine Frau festgenommen, die unter falschen Angaben Geld sammelte.

09.12.2016
  • Maik Wilke

Die Beschuldigte soll gestern Vormittag gegen 9.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Hahnerstraße einen Mann angesprochen und um Geld gebeten haben. Dabei habe sie sich für eine Vertreterin von „Handicap International“, eine unabhängige gemeinnützige Organisation, die in fast 60 Ländern Menschen mit Behinderung und andere besonders hilfsbedürftige Menschen unterstützt, ausgegeben und eine entsprechende Sammelunterschrift vorgezeigt.

Diese war jedoch gefälscht, die Polizei Horb wurde verständigt. Die Beamten nahmen die junge Frau zum Verhör mit aufs Horber Revier, bestätigt Pressesprecher Michael Aschenbrenner. Dort wurden Daten der Beschuldigten auf- und Fingerabdrücke abgenommen.

Bereits seit Monaten würden falsche Spendensammler im Namen von „Handicap International“ auf den Straßen Passanten nach Geld bitten, teilt Franziska Schnider mit, Pressesprecherin der gemeinnützigen Organisation mit. „In den letzten Wochen ist das vermehrt vorgekommen. Erst letzte Woche in Gütersloh, davor schon in München, Konstanz und Köln.“ Das sei rufschädigend für die Organisation, die Angesprochenen rät, den Spendensammlern kein Geld zu geben. „Wir führen aber prinzipiell keine Straßen- oder Haussammlungen durch“, versichert Schnider.

In einem Schreiben an die SÜDWEST PRESSE teilt „Handicap International“ deshalb weiter mit: „Seit vielen Monaten sind bundesweit und in den Nachbarländern – und zurzeit auch in Horb – Sammler unterwegs, die sich meist als gehörlos ausgeben. Sie behaupten auf ihrer Unterschriften- und Spendenliste, um Spenden für Projekte von ,Handicap International‘ zur Unterstützung von behinderten Menschen zu werben. Dies geschieht jedoch nicht in unserem Auftrag.“ Das Unternehmen hat gegen die Verdächtige Anzeige erstattet.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball