Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kusterdingen

Frühlingserwarten

Es ist kalt und der Frühling steht bisher nur im Kalender. Das regt Leser zum Reimen an.

27.03.2018

Von Friedrich Linnemann, Kusterdingen

Auch wenn es im Kalender steht,

dass nun der Winter von uns geht

und der Frühling schon bereits

da sein muss – doch draußen

schneit’s,

dann weiß der gute brave Mann,

dass kräftig Heizen gut tun kann.

Gern hofft der eine oder andre,

dass unser Schöpfer endlich

handle.

Wahrscheinlich ist es aber so,

dass dieser Alleskönner froh

in seinem Bette liegend

träumt

und Frühlingsanfang schlicht

versäumt.

Ein anderer ist nicht bekannt,

der fähig wär in diesem Land,

den Winter in die Flucht zu

schlagen

und den Frühling zu befragen,

ob er bittschön möglichst bald

kommen könnt, es sei so kalt.

Allerdings, das muss man sagen,

kann den Zustand gut ertragen,

wer in seinem Hause bleibt,

sich vorm Kamin die Hände reibt,

Gedichte übern Frühling liest,

computert und Musik genießt.

In diesem Fall ist es egal,

wenn auch zum wiederholten

Mal

das Schneetreiben erneut beginnt

und mancher sagt, das

Wetter spinnt,

so nur das Holz fürs Feuer reicht

und auch der Rotwein sich nicht

schleicht.

Letztendlich, das ist nun mal

wahr,

kommt doch der Lenz, wie jedes

Jahr.

Sieh aus dem Fenster, da – und da,

ein Schmetterling, ein Vogelpaar!

Und dort, im hellen

Sonnenschein,

könnt das vielleicht der Frühling

sein?

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
27. März 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. März 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort