Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In der Dusche, in der Küche, im Bett
Gut bestückte Schabenfallen im ehemaligen Waag-Gebäude auf dem DHL-Gelände. Der Kammerjäger hatte sie aufgestellt , um zu erfahren, welche Ecken besonders befallen sind. Privatbild
Ungeziefer

In der Dusche, in der Küche, im Bett

Die Flüchtlingsunterkunft der Stadt Rottenburg auf dem DHL-Gelände ist von Schaben befallen. Kammerjäger Ulmer: „Mit mangelnder Hygiene hat das nichts zu tun.“

02.12.2016
  • Hete Henning

Der Hinweis auf das Ungeziefer kam von zwei jungen Syrern, die in dem sogenannten Waag-Gebäude auf dem ehemaligen DHL-Gelände leben. Die beiden 16 und 19 Jahre alten Brüder erschienen gestern in der TAGBLATT-Redaktion am Metzelplatz und berichteten von schrecklichen Zuständen. Die Schaben seien überall, sagte der 16-Jährige, „sie sind in der Dusche, in der Küche, im Kühlschank“. Auch im Bett habe er schon welche gefunden. Einer der Brüder, die ohne ihre Eltern nach Deutschland flohen, geht in Rottenburg zur Schule, der andere macht eine Ausbildung. „Wir müssen viel lernen“, sagt der jüngere der beiden. „Mit den Tieren geht das nicht.“

Zuständig für das Waag-Gebäude ist die Stadt Rottenburg. Sie übernahm es im Sommer vom Landkreis. Das Gebäude, in dem 22 Menschen leben, dient der Anschlussunterbringung von Flüchtlingen, über deren Asylantrag bereits entschieden ist. Von Schaben befallen sei aber nur ein Trakt des Gebäudes mit insgesamt neun Bewohnern, sagt Markus Braun, Chef des Rottenburger Ordnungsamtes.

Das Problem mit dem Ungeziefer sei der Stadt „seit ein paar Wochen“ bekannt, sagt Birgit Reinke von der Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit. Kammerjäger Rudi Ulmer sei an der Sache dran, es daure eben etwas, bis die Schaben wirklich beseitigt seien. Markus Braun stattete dem Gebäude gestern Nachmittag einen Besuch ab
und meldete hinterher nach Rücksprache mit dem Kammerjäger, die Lage sei schon deutlich besser geworden.

Schädlingsbekämpfer Ulmer, der seinen Firmensitz inzwischen nicht mehr in Remmingsheim, sondern in Nehren hat, berichtete dem TAGBLATT, dass er bereits vergangene Woche in dem Waag-Gebäude „eine große Behandlung“ mit einem Insektizid gemacht habe. Die jetzt von ihm aufgestellten Schabenfallen, an denen die Tiere festkleben (siehe Bild), dienten dazu, herauszufinden, welche Stellen in dem Gebäude am stärksten befallen sind. Wegen Schaben, die jetzt bei Tag herumkrabbelten, müssten sich die Hausbewohner nicht sorgen. Sie hätten das Gift bereits aufgenommen und stünden kurz vor dem Tod. „Eine gesunde Schabe kommt nur nachts heraus.“

Noch vor Weihnachten werde er in dem befallenen Gebäudetrakt eine Nachbehandlung vornehmen, um auch jene Schaben zu erwischen, die bis dahin noch aus ihren Eiern schlüpfen, so Ulmer. „Dann haben die Leute zu Weihnachten wirklich Ruhe.“

Mit Dreck oder mangelnder Hygiene der Hausbewohner habe so eine Schaben-Plage gar nichts zu tun, erklärt Kammerjäger Ulmer, der sich mit Schaben auskennt. „Die Tiere werden verschleppt, die Leute bringen sie im Gepäck mit, ohne es zu wissen.“ Ulmer betreut nach eigenen Angaben sämtliche Flüchtlingsunterkünfte von Böblingen bis Tuttlingen. Und da gebe es kaum welche, wo keine Schaben sind. Abgesehen davon kämen Schaben auch in Fünf-Sterne-Hotels vor. Über Kleidungsstücke würden die lästigen Insekten nicht verbreitet, das sei „ein Ammenmärchen.“

Das Hochhaus auf dem DHL-Gelände, in dem das Landratsamt Asylbewerber untergebracht hat, ist nach Auskunft von Pressesprecherin Martina Guizetti Schaben-frei. „Da gibt es keine Probleme dieser Art.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball