Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Über ein Provisorium in der Kaiserstraße

Keppler glücklich: Endlich wird der Radweg vollends abgefräst!

Nichts hält länger als ein Provisorium. 2002 hatte die Stadt auf vielfachen Protest reagiert und einen Radweg entlang der Kaiserstraße eingerichtet. 70000 Euro hat sich die Stadt den rot asphaltierten und 1,50 Meter breiten Streifen kosten lassen.

27.04.2017
  • Matthias Reichert

Drei Jahre später wurde die Kaiserstraße zur Tempo-30-Zone, zuvor hatten die Autos 40 fahren dürfen. Der Haken der Verkehrsberuhigung: Radwege und Radfahrstreifen sind in 30er-Zonen gemäß Paragraf 45, Absatz 1c der Straßenverkehrsordnung nicht zulässig. Deshalb entfernte das Ordnungsamt die Radwegbeschilderung noch 2005 – bloß die rote Markierung blieb in Teilen bis heute.2007 wollte die CDU wiss...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball