Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ohne „e.V.“ praktisch handlungsunfähig
Ehrungen bei der Mühlener Awo (von links): Ingrid und Karl-Heinz Bühler (zehn Jahre), Heide-Rose Renk und Michael Zörner (je 20 Jahre) und der stellvertretende Vorsitzende Stefan Schneider. Bild: Eichert
Hauptversammlung

Ohne „e.V.“ praktisch handlungsunfähig

Der Mühlener Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt ist dabei, sich nachhaltig neu zu strukturieren: Künftig will man als eingetragener Verein firmieren.

13.03.2018
  • Philipp Eichert

Auch bisher schon als nicht eigenständiger Verein war die Ortsgruppe Mühlen der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in ihrer über 50-jährigen Geschichte der Hans Dampf in allen Gassen, wenn es um soziales und geselliges Engagement in Mühlen ging. Jedenfalls brauchte sich die Awo-Führung mit ihrem Vorsitzenden Jochen Renk auch ohne „e. V.“ im letzten Jahr über mangelnde Einsatz-Möglichkeiten nicht zu beklagen...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball