Horb · Immobilie

Stadt kauft Steinhaus für 80000 Euro

Die katholische Kirchengemeinde trennt sich von einem der ältesten Gebäude in ihrem Besitz. Bei der Nutzung soll vorerst alles beim alten bleiben, die Mietverträge sollen weiterlaufen..

25.11.2022

Von Dagmar Stepper

Über 500 Jahre war das Steinhaus im Besitz der katholischen Kirche. 1507 wurde es vom Spital zum Heiligen Geist errichtet, wurde als Fruchtkasten und später als Gemeindezentrum genutzt. Nun hat die Kirchengemeinde das Steinhaus an die Stadt Horb für 80000 Euro verkauft. Ende Oktober wurde der Vertrag geschlossen, wie Recherchen der NECKAR-CHRONIK ergaben. Nach Aussagen von Stadtsprecherin Inge We...

80% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
25.11.2022, 18:30 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 58sec
zuletzt aktualisiert: 25.11.2022, 18:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort