Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stark übertrieben

Die Tübinger Feuerwehrkneipe bleibt ein Thema.

19.11.2016
  • Jörg Krauß

Als regelmäßiger Gast und Besucher der Feuerwehrkneipe gilt mein Dank den Frauen und Männern der Tübinger Feuerwehr. Denn neben den Redebeiträgen und dem gemeinsamen Gesang gibt es viele Gelegenheiten zum Gespräch mit Tübinger Bürgern und Vertretern verschiedener gesellschaftlicher Gruppen, Vereine und Institutionen.

Traditionsgemäß handelt es sich hierbei nicht um einen politischen Salon oder gar ein rhetorisches Seminar. Die Stimmung und die Redebeiträge sind eher mit dem politischen Aschermittwoch zu vergleichen. Daher sollte auch ein in mancher Augen missglückter Witz unseres Abgeordneten Rosemann nicht überbewertet werden. Herr Rosemann hat bei zahlreichen Veranstaltungen bewiesen, dass er ein engagierter und sozial denkender Mensch ist. Sein Einsatz für die Bürger in Tübingen und Umgebung ist enorm und er setzt sich auch für die Anliegen der sogenannten kleinen Leute ein. Er ist, im Unterschied zu manch anderem Politiker, regelmäßiger Besucher der Feuerwehrkneipe. Auch dies ist ein Zeichen seiner Bürgernähe.

Die Aufregung über einen unpassenden Witz scheint mir daher stark übertrieben und ich freue mich bereits heute auf die Kneipe im kommenden Jahr.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.11.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball