Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mit Engelszungen über den botanischen Dauerstreit

Wegen der Schnurbäume wird weiter kräftig geholzt

Der Winter ist die Zeit, in der die Vegetation ihren Betrieb einstellt und auf Wachstumsimpulse im Frühling wartet. Also sollte man meinen, dass auch in Reutlingen die wuchernde Debatte um die mickrig wachsenden Schnurbäume rund um die Stadthalle mal ihre Ruhe hätte. Aber weit gefehlt: Im Bauausschuss am Dienstag ist der Streit um diese herausragenden Vertreter einer Pannen-Botanik wieder heftig ausgebrochen.

14.01.2017
  • Thomas de Marco

Wieso seien denn in einer Nacht- und Nebelaktion kurz vor Weihnachten noch Bäume im Bürgerpark gepflanzt worden?, fragte Jürgen Straub von der WiR-Fraktion nach. Schließlich hätten doch die Fraktionen im Sommer klar gemacht, dass kein weiterer Schnurbaum in die Erde sollte, bevor nicht die gesamte Misere aufgearbeitet sei. Das sei um so ärgerlich, als die Fraktionen viel zu wenig Zeit für die bea...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball