Algorithmen sollen robuster werden

Tübingen richtet Kompetenzzentrum für Künstliche Intelligenz ein und erhält 6,6 Millionen Euro

Tübingen erhält ein neues Kompetenzzentrum für Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen. Das teilte die Universität gestern mit. „Tübinger AI Center“ soll das Zentrum heißen, wobei AI für Artificial Intelligence oder Künstliche Intelligenz steht.

10.10.2018

Von ST

Im neuen Zentrum werden Forschungsgruppen der Universität Tübingen und des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme gemeinsam an der Weiterentwicklung lernender Systeme arbeiten. Das Zentrum wird mit rund 6,6 Millionen Euro gefördert, zunächst für vier Jahre. Weitere Zentren entstehen in Berlin, Dortmund/St. Augustin und München. „Wir freuen uns sehr über die Förderung des Tübinger Kompeten...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
10.10.2018, 21:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 51sec
zuletzt aktualisiert: 10.10.2018, 21:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen