Tübingen · Justiz

Amazon-Gegner wegen Hausfriedensbruchs vor Gericht

Die Proteste im Tübinger Gemeinderat gegen die Amazon-Ansiedlung haben ein Nachspiel: Drei Gegner bekamen Strafbefehle wegen Hausfriedensbruchs. Dagegen ziehen sie vor Gericht.

18.11.2020

Von job

Mehrfach war die Polizei am 14. November 2019 in die Sitzung des Tübinger Gemeinderats gekommen, um für einen ungestörten Ablauf zu sorgen: Immer wieder hatten Protestierende die Arbeit des Gremiums durch Zwischenrufe, Singen oder Stellungnahmen gestört. Sie wollten verhindern, dass der Rat dem Verkauf eines Grundstücks auf der Oberen Viehweide zustimmt, auf dem der Internet-Handelskonzern Amazon...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
18.11.2020, 09:12 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 59sec
zuletzt aktualisiert: 18.11.2020, 09:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen