Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Eyecatcher

Ein Luftbild auf der Leserbrief-Seite vom 2. März lässt diesen Leser in Erinnerungen schwelgen.

06.03.2018

Von Udo Halbscheffel, Tübingen

Die Redaktion des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs steht täglich vor der Aufgabe, aus einer Flut von Bilddokumenten eine für den Leser attraktive, wie informative Auswahl zu treffen. Nicht immer einfach. Mit der am 2. März abgebildeten Neckar-Front gelang ein besonderer „Eyecatcher“. Mein zweiter Blick galt der Unterschrift/Herkunft, aber da las ich nicht: Luftbild Grohe. Hatte Andreas Kaelble für sein Leserbild eine Drohne hoch über die Neckarbrücke aufsteigen lassen? Diese Frage beschäftigte mich eine ganze Weile. Kann man noch Näheres erfahren?

Bei Tübinger Stadtansichten verfalle ich oft dem Zwang, einzelne Straßen und Gebäude abzufragen, ob und wie ich jemals in den letzten 50 Jahren eine Beziehung zu ihnen aufgebaut habe. Fangen wir in der linken unteren Bildecke an. Im Hotel Krone verbrachte ich 1966 von Dortmund kommend meine erste „schwäbische Nacht“, weil meine Studentenbude in Entringen spätabends nicht mehr erreichbar schien. Über das TAGBLATT-Domizil jenseits der Uhlandstraße könnte ich weit über das Leserbrief-Format hinaus Berührungspunkte aufzählen. Über den Neckar hinüber fängt das Dilemma erst richtig an: Neckargasse, Stiftskirche, Alte Aula, Schulberg – Details muss ich mir verkneifen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
6. März 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. März 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort