Bundestagskandidatur

Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Calw/Freudenstadt

Die Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises 280 der im Bundestag vertretenen Parteien stellten sich der SÜDWEST PRESSE reihum zum Interview.

14.09.2021

Von Benjamin Breitmaier, Manuel Fuchs, Annette Maria Rieger und Dagmar Stepper

Zeilenweise von links: Klaus Mack (CDU), Michael König (FDP), Thomas Hanser (Die Linke), Saskia Esken (SPD), Marcus Lotzin (AfD) und Sara Haug (Grüne) kandidieren im Wahlkreis 280 Calw-Freudenstadt für den Bundestag. Bilder: Karl-Heinz Kuball (5), Benjamin Breitmaier

Klaus Mack (CDU), Michael König (FDP), Thomas Hanser (Die Linke), Saskia Esken (SPD), Marcus Lotzin (AfD) und Sara Haug (Grüne) kandidieren im Wahlkreis 280 Calw-Freudenstadt für den Bundestag. Die SÜDWEST PRESSE hat die Kandidatinnen und Kandidaten in der genannten Reihenfolge interviewt. Alle Interviews sind ohne Paywall online verfügbar und in den jeweiligen Folgen unseres Podcasts „Die NECKAR-CHRONIKEN“ im Originalton nachzuhören. Außerdem gibt es zu jedem Interview einen Videomitschnitt, der jeweils in den Artikel eingebunden sowie unter www.neckar-chronik.de/Nachrichten/Videos abrufbar ist.

Klaus Mack (CDU): Innovationen statt Verbote

Klaus Mack, CDU Bild: Karl-Heinz Kuball

Klaus Mack (CDU), Bürgermeister von Bad Wildbad, möchte seine Arbeit für die Region Nordschwarzwald künftig als Abgeordneter in Berlin weiterführen. Der Wahlkreis Calw-Freudenstadt war jahrzehntelang durch den Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (CDU) in Berlin vertreten. Er tritt bei der Wahl im September nicht mehr an; sein Nachfolger als CDU-Kandidat im Wahlkreis 280 Calw-Freudenstadt ist Klaus Mack. Die SÜDWEST PRESSE traf ihn am 1. Juli – also noch vor der Flut im Ahrtal – im Alten Freibad in Horb.

Hier geht es zum Video-Interview von Manuel Fuchs mit Klaus Mack .
Es ist am 6. August in der NECKAR-CHRONIK und in Folge 9 des Podcasts (siehe unten) erschienen.

Michael König (FDP): Nicht nur meckern, sondern anpacken

Michael König, FDP Bild: Karl-Heinz Kuball

Michael König, 28 Jahre alt, Unternehmernatur. Seit 2019 sitzt er im Horber Gemeinderat, jetzt strebt er ein Bundestagsmandat an. Mit dem Listenplatz 19 – 2017 konnte die FDP ihre Leute aus dem Land bis Listenplatz 12 ins Parlament schicken – dürfte das zwar schwer werden, einen ordentlichen Versuch wagt König trotzdem.

Hier geht es zum Video-Interview von Benjamin Breitmaier mit Michael König .
Es ist am 13. August in der NECKAR-CHRONIK und in Folge 10 des Podcasts (siehe unten) erschienen.

Thomas Hanser (Die Linke): Der Markt regelt gar nichts

Thomas Hanser, Die Linke Bild: Benjamin Breitmaier

Bei der Bundestagswahl 2017 trat die damals 19-jährige Lorena Müllner aus Altensteig im Wahlkreis 280 Calw-Freudenstadt für die Partei „Die Linke“ an; sie erreichte 4,5 Prozent der Erst- und 5,1 Prozent der Zweitstimmen. 2021 kommt der Bewerber aus Calw: Thomas Hanser kandidierte bereits bei der Landtagswahl 2021 im Wahlkreis Kehl und holte 2,6 % der Stimmen. Bei der Bundestagswahl erhofft für sich und „Die Linke“ ein zweistelliges Ergebnis.

Hier geht es zum Video-Interview von Manuel Fuchs mit Thomas Hanser .
Es ist am 20. August in der NECKAR-CHRONIK und in Folge 12 des Podcasts (siehe unten) erschienen.

Saskia Esken (SPD): Jede Aufgabe verändert

Saskia Esken, SPD Bild: Karl-Heinz Kuball

Saskia Esken Jahrgang 1961, ist seit 2013 Bundestagsabgeordnete der SPD und seit Dezember 2019 gemeinsam mit Norbert Walter-Borjans Bundesvorsitzende der SPD. Sie hat das Studium abgebrochen, als Paketzustellerin und Kellnerin gearbeitet und eine Ausbildung zur Informatikerin gemacht. Saskia Esken lebt mit ihrem Mann in Calw, hat drei erwachsene Kinder, und findet Ruhe und Kraft, wenn sie Bach hört. Sie reist grundsätzlich mit der Bahn und fliegt nicht. Im Wahlkreis fühlt sie sich den unterschiedlichsten Menschen verbunden – die sie als SPD-Abgeordnete weiterhin vertreten will.

Hier geht es zum Video-Interview von Annette Maria Rieger mit Saskia Esken .
Es ist am 27. August in der NECKAR-CHRONIK und in Folge 13 des Podcasts (siehe unten) erschienen.

Marcus Lotzin (AfD): Normalität ist, morgens aufzustehen und seine Arbeit zu machen.

Marcus Lotzin, AfD Bild: Karl-Heinz Kuball

Der gebürtige Ost-Berliner Marcus Lotzin tritt im Wahlkreis 280 Calw/Freudenstadt bei der Bundestagswahl für die AfD an. Damit folgt er auf Uwe Burkart, der hier für diese Partei 2017 kandidierte und 14,1 Prozent der Erststimmen erhielt. Der Zweitstimmenanteil der AfD im Wahlkreis 280 betrug vor vier Jahren 15,0 Prozent. Marcus Lotzin spricht über Bundeswehr, Polizei, Heimat, Migration und deutsche Tugenden.

Hier geht es zum Video-Interview von Manuel Fuchs mit Marcus Lotzin .
Es ist am 3. September in der NECKAR-CHRONIK und in Folge 14 des Podcasts (siehe unten) erschienen.

Sara Haug (Grüne): Die Klimakrise aufhalten

Sara Haug, Grüne Bild: Karl-Heinz Kuball

Sara Haug wurde 1996 in Tübingen geboren, ist dort aufgewachsen und zur Schule gegangen. Sie studiert in Tübingen Physik und macht derzeit ihren Master; mit ihrem Freund wohnt sie in Rottenburg, wo sie seit 2019 im Gemeinderat sitzt.

Hier geht es zum Video-Interview von Dagmar Stepper mit Sara Haug .
Es ist am 10. September in der NECKAR-CHRONIK und in Folge 16 des Podcasts (siehe unten) erschienen.

Podcast „Die NECKAR-CHRONIKEN“

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2021, 10:45 Uhr
Aktualisiert:
14. September 2021, 10:45 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. September 2021, 10:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen